Tipps und Trick Mozilla Thunderbird Mail

13.10.2016 :: HTML-Mails weiterleiten

Normal habe ich Thunderbird so eingestellt, dass er reine Textmails produziert. Blöd ist das, wenn man mal HTML-Mails weiterleiten will. Die werden dann als Textmail umkodiert und damit geht viel Formatierung verloren. Mails werden z.T. unleserlich.

Es gibt aber einen ganz einfachen Trick: <Shift> und dann Klick auf Weiterleiten. Dann wird der HTML-Modus eingeschaltet.

Das geht auch mit <Shift> Verfassen und <Shift> Antworten.

06.07.2015 :: Druckdialog erscheint nicht

Beim Klick auf Datei > Drucken erscheint kein Druckerdialog und Thunderbird hängt fest. Grund kann sein, dass beim letzten Druck ein Drucker ausgewählt war, der inzwischen nicht mehr existiert.

Abhilfe:

  • Thunderbird schließen
  • Dateiexplorer öffnen
  • In die Adresszeile eingeben
  • Ins Unterverzeichnis thunderbird und dort in das betroffene Profil hineingehen
  • Sicherheitskopie von prefs.js anlegen
  • die prefs.js öffnen (rechte Maustaste > bearbeiten)
  • Alle Zeilen mit user_pref("print.printer_") und user_pref("print.print_printer") löschen.
  • Speichern, schließen
  • Thunderbird starten und testen

06.07.2015 :: Cursor unter Signatur

Autsch, jetzt hab ich 1 Stunde Ursachenforschung betrieben und dann finde ich heraus, dass Thunderbird diesen Bug seit 2002 mit sich herumschleppt. Und keiner, der das mal korrigiert hat.

Wenn man eine Signatur benutzt, klappt erstmal alles wie erwartet: Wenn man den Betreff einer neuen Mail ausgefüllt hat und dann mit Tab in das Schreibfenster wechselt, steht der Cursor vor der Signatur. Die Signatur ist also darunter, so soll es sein.

Wenn man aber zuvor im Absenderfeld eine andere Absenderadresse ausgewählt hat (weil man mehrere Identitäten oder Postfächer verwaltet), dann landet man beim Tab ins Schreibfeld unter der Signatur. Das ist natürlich unsinnig, man will ja seine Mail nicht unter die Signatur schreiben.

Genau dieser Bug existiert schon seit 2002:

23.01.2015 :: Konten werden erst nach x Minuten abgerufen

Ich hatte ein Profil, in dem 3 Mailadressen über einen gemeinsamen Posteingang abgerufen werden. Beim Start von Thunderbird wurden aber keine Mails automatisch abgerufen. Das Häkchen "Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen" war gesetzt. Bei allen 3 Mailadressen. Was aber ging: Beim Knopf Abrufen das jeweilige Mailkonto von Hand auswählen und dann abrufen.

Die Lösung: Im entsprechenden Konto unter Server-Einstellungen > erweitert ein Häkchen bei "Dieses Konto beim Abrufen von Nachrichten einschließen" setzen. Dies bei allen Konten wiederholen.

Das ist aber auch blöd versteckt und es sollte doch eigentlich die Standardeinstellung sein, dass hier ein Häkchen sitzt.

Weblinks:

15.01.2015 :: Zeichensatzproblem

Auf Posteingang mit der rechten Maustaste, dort Eigenschaften. Unter Allgemein bei "Zeichenkodierung auf alle Nachrichten..." das Häkchen entfernen.

Bei "Zeichenkodierung bei fehlgeschlagener Erkennung" Westlich (Windows-1252) einstellen.

07.01.2014 :: Merkwürdiger Anhang winmail.dat

Da bekommt man eine Mail von jemanden, der einem angeblich eine Exceltabelle oder ein Worddokument angehängt hat. Doch außer einer winmail.dat gibt es keine gewünschten Anhänge. Was ist los?

Microsoft belästigt die Welt mal wieder mit einem proprietären Mailformat, welches nur Empfänger mit aktuellem Outlook lesen können. Vermutlich ist das auch noch die Standardeinstellung, so das die Chance groß ist, dass immer mehr so einen Unsinn ertragen müssen.

Thunderbird kann nativ nicht damit umgehen. Doch es gibt ein schnell installierbares Addon und schon hat man Zugriff. Es nennt sich "lookout", was man unter Extras > Addons sucht und dann direkt installiert. Dann nochmal Thunderbird neu starten und aus dem einen winmail.dat Anhang entstehen weitere Anhänge, die die eigentlich angehängten Dateien darstellen.

Wenn man die Möglichkeit hat, sollte man den Absender darum bitten, in Zukunft in einem kompatiblen Format zu senden (HTML oder Nur-Text anstatt Rich-Text). Das hilft, dass sich dieser Unsinn nicht wie eine Seuche ausbreitet.

Am besten DIES HIER dem Absender schicken.

Weblinks:

25.04.2013 :: Defekte Ordner

Manchmal kann es dazu kommen, dass Ordner defekt sind und Nachrichten falsch angezeigt werden. Falls einem Merkwürdigkeiten auffallen, kann man diesen Reparaturversuch ausprobieren. Meist liegt es an defekten Indexdateien (Endung .msf). Für jeden Ordner wird solch eine Indexdatei angelegt. Man kann diese in seinem Profil von Hand löschen. In .msf-Dateien liegen nie Informationen, die dadurch abhanden kommen könnten, es sind lediglich durch Thunderbird selbst erzeugte Verwaltungs-Informationen für den jeweiligen Ordner, die jederzeit neu erzeugt werden können. Vor dem Löschen einer solchen Datei sollte man auf jeden Fall Thunderbird schließen.

Noch einfacher geht es direkt aus Thunderbird heraus:

  • Den entsprechenden Ordner anklicken
  • Im Menü auf Bearbeiten > Ordner-Eigenschaften klicken
  • Im Reiter Allgemein unten auf Reparieren klicken

25.07.2012 :: Adressbücher nicht änderbar

Ich hatte einen merkwürdigen Effekt auf einem Computer: Wenn man in den Thunderbird Adressbüchern einen Eintrag löschte, war der zuerst auch weg. Startete man das Programm neu, war der Eintrag auf einmal wieder da. Es gelang nicht mehr, irgendwelche Einträge zu löschen.

Schlussendlich half nach einigem rumprobieren nur eins: Adressen zuerst exportieren, Thunderbird schließen, Adressbuchdateien im Profil löschen (*.mab), Thunderbird erneut öffnen und exportierte Adressdaten wieder importieren.

18.07.2012 :: Abgesicherter Modus

Sollte Thunderbird gar nicht mehr starten, können z.B. fehlerhafte Addons schuld sein. In diesem Fall kann man versuchen, Thunderbird im abgesicherten Modus zu starten. Dies erreicht man, in dem man beim die Shift/Umschalttaste gedrückt hält und dann Thunderbird startet. Taste so lange gedrückt halten, bis sich Thunderbird mit einem Infodialog meldet. Dort "Im abgesicherten Modus weiterarbeiten" wählen. In diesem Infodialog kann man auch erstmal alle Addons deaktivieren und im Normalmodus neu starten.

Sollte Thunderbird auch im abgesicherten Modus nicht starten, kann Thunderbird nochmal neu installiert werden. Führt auch das nicht zum Erfolg, checkt man nochmal ab, ob irgendwelche Seiteneffekte durch andere Software oder durch Viren evtl. Schuld sein können. Ist hier alles in Ordnung, sollte man mal sein Thunderbird-Profilverzeichnis umbenennen (Ordnername besteht kryptisch aus Buchstaben und Zahlen, hier einfach mal ein Unterstrich hinten anhängen, damit man den Ursprungsnamen wieder restaurieren kann). In dem liegen ja alle benutzerbezogenen Daten, die vielleicht inkonsistent sind. Benennt man es um, legt Thunderbird ein frisches Verzeichnis bei Neustart an. Funktioniert Thunderbird jetzt, liegt die Vermutung nahe, dass es an inkonsistenten Daten liegt. In so einem Fall würde ich die Konten neu einrichten und Schritt für Schritt die Mails und die Adressbücher aus dem alten Profil rüberholen. Bevor man Dateien kopiert, natürlich immer erst den Thunderbird schließen, dann schrittweise Kopieren und Testen. Evtl. findet man auch Hinweise im Netz, welche Datei im Profilordner typischerweise der Schuldige ist und die sich vielleicht auch problemlos löschen lässt. Dann erspart man sich den Aufbau eines neuen Profils.

Profilverzeichnis:

  • Windows 2000/XP: Dokumente und Einstellungen > [Benutzername] > Anwendungsdaten > Thunderbird > Profiles
  • Windows 7: Benutzer > [Benutzername] > AppData > Roaming > Thunderbird > Profiles

(AppData wird nur angezeigt, wenn Explorer so eingestellt ist, das versteckte Ordner angezeigt werden. (Organisieren > Ordner- und Suchoptionen > Ansicht; "Ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen"))

Weblinks:

21.02.2012 :: Falscher Drucker als Standard eingestellt

Wenn Thunderbird immer wieder einen anderen Drucker als den im System festgelegten Standarddrucker auswählt, ist aus irgendwelchen Gründen etwas fehlerhaft in die Konfiguration gelangt. Das lässt sich so wieder zurücksetzen:

  • Extras > Einstellungen > Erweitert > Registerkarte Allgemein
  • Button "Konfiguration Bearbeiten"
  • Filter nach print
  • Eintrag print.print_printer checken. Ist dort etwas eingetragen, dann rechte Maustaste > Zurücksetzen
  • Ebenso mit Eintrag print_printer

Jetzt sollte wieder der Windows-Standarddrucker verwendet werden.

06.12.2011 :: Addons-Probleme

Immer wieder tauchen Probleme auf, dass eingesetzte Addons beim nächsten Thunderbird Update nicht mehr laufen. Dies häuft sich in der letzten Zeit, wo alle paar Wochen eine neue Major-Release von Thunderbird veröffentlicht wird. Das ist sehr ärgerlich, weil man auf manche Addons dringend angewiesen ist. Sie sind fest in Arbeitsprozesse integriert und ohne diese Addons muss man Dinge aufwändig anders machen.

Eine einfache Lösung für dieses Problem gibt es nicht. Aber ein paar Ansätze, die die Wahrscheinlichkeit reduzieren, dass man betroffen ist.

Zum einen würde ich nur Addons produktiv einsetzen, die genügend Verbreitung gefunden haben und aktiv in der Entwicklung sind. Über ein paar Internetrecherchen findet man heraus, welche Addons da gut abschneiden. Ich bin eher vorsichtig und zurückhaltend, um mich nicht von etwas abhängig zu machen, was morgen nicht mehr funktioniert. Sparsamkeit in der Nutzung von Addons ist sicherlich eine Tugend.

Mittlerweile gehe ich auch dazu über, die automatischen Updates von Thunderbird auszuschalten. Wirkliche Neuerungen, auf die ich nicht verzichten kann, kommen eh selten. Und das, was Thunderbird anbietet, läuft in der Regel auch stabil. Bleibt nur noch die Sicherheit als Grund. Wer da etwas vorsichtig im Umgang mit Mails ist, sollte das Sicherheitsrisiko auch durch einen etwas älteren Thunderbird nicht sonderlich erhöhen. Bei Browsern ist das was anderes, hier würde ich keinesfalls auf sofortige Aktualisierungen verzichten. Der Thunderbird sollte natürlich auch sicher konfiguriert werden, z.B. schalte ich HTML in der Regel aus oder lasse nur vereinfachtes HTML zu.

Updates können dann z.B. alle halbe Jahre mal gemacht werden. Und das am besten erst dann, wenn eine neue Version schon 2-4 Wochen existiert. Bis dahin sollten die meisten Entwickler von Addons nachgezogen haben. Im Zweifelsfall checkt man das vorher ab, bevor man aktualisiert. Oder man hält immer etwas Abstand zur neuesten Version und installiert die vorletzte Version. Weil ältere Versionen nicht immer einfach zu finden sind, lädt man sich einfach eine aktuelle Version runter und installiert die z.B. erst in 8 Wochen. Derzeit findet man alle alten Versionen von Thunderbird hier.... Gleiches für Firefox findet man übrigens hier...

Manuelle Updates haben auch den Vorteil, dass man nicht einfach von einem nicht funktionierenden System überrascht wird. Das passiert nach Murphy genau dann, wenn man sowieso vieles ganz dringend erledigen muss. Wenn ich hingegen in aller Ruhe alle halbe Jahre mal ein Updateprozess mache, kann wenig schief gehen. Im Zweifelsfall habe ich dann auch die Zeit, nochmal alles rückgängig zu machen, um vorübergehend mit der alten Version weiter zu arbeiten. Die Zeit heilt in der Regel alle Wunden und in ein paar Wochen ist dann auch das Addon aktuell.

26.09.2011 :: Verteilerliste

Thunderbird erlaubt es im Adressbuch mit "Neue Liste" eine Verteilerliste anzulegen, in die man mehrere Mailadressen zu einer Liste zusammenfassen kann. Möchte man an alle Mitglieder dieser Liste dann eine Mail versenden, braucht man beim Schreiben einer neuen Mail dann nur diese Liste auszuwählen, anstatt umständlich die ganzen einzelnen Adressen. Das Prinzip ist nicht neu, man findet es bei nahezu jedem Mailclient.

Umständlich ist die einzelne Eingabe der Mailadressen, wenn man eine neue Liste anlegt. Auf den ersten Blick gibt es keine Möglichkeit, vorhandene Adressen irgendwie in die Liste per Drag&Drop hineinzuziehen. Es geht, aber es erschließt sich nicht intuitiv. Zuerst legt man mit "Neue Liste" eine Liste an. Diese speichert man, ohne eine Mailadresse eingetragen zu haben. Klickt man dann links auf das "+" vor dem Adressbuch, werden alle angelegten Listen angezeigt. Nun kann man mehrere Adressen auf der rechten Seite auswählen (strg-Taste gedrückt halten für Mehrfach-Selektion). Diese kann man dann in die Liste auf der linken Seite per Drag&Drop rüberziehen. So lassen sich also sehr schnell Listen aus vorhandenen Mailadressen erstellen.

Weiterhin wichtig ist das Konzept, wie Adressen und Listen zusammenarbeiten. Eine Liste speichert selbst keine Adresse, die wird immer im Adressbuch selber gespeichert. In der Liste werden nur Verknüpfungen oder Links zu den Adressen gespeichert. Sollte man eine Liste anlegen, in die man neue Mail-Adressen eingibt, werden diese zuerst ins Adressbuch aufgenommen und dann mit der Liste verbunden. In einer Liste kann also nie eine Adresse existieren, die nicht auch im Adressbuch findbar ist. Umgedreht heißt dies: Löscht man eine Adresse im Adressbuch, wird sie in allen Listen gelöscht, in denen sie eingetragen ist. Umgedreht aber nicht: Löscht man eine Adresse aus einer Liste, wird sie nicht im Adressbuch selbst gelöscht, es ist ja nur ein Link zur Adresse, der gelöscht wird.

Etwas unschön ist, das Listen in der Darstellung nicht klar von normalen Adressen abgegrenzt sind. Insofern bietet es sich an, Listennamen immer mit einem Unterstrich "_" zu beginnen, also z.B. "_Kollegen". Dann sind die durch den Namen automatisch alle zusammenhängend einsortiert. Und wenn man eine Mail schreibt, reicht es, den Unterstrich ins Adressfeld einzufügen und man bekommt alle Listen angezeigt.

Wichtig bei Listen: Will man nicht, dass alle Listenmitglieder die Mailadressen der anderen erfahren, ändert man "An" in "BCC". So werden die Adressen der anderen nicht übermittelt.

23.03.2011 :: Mehrere Profile verwalten

Manchmal ist es sinnvoll, mehrere komplett getrennte Postfächer mit Thunderbird zu verwalten. Ähnlich wie man bei Outlook mehrere Identitäten verwalten kann. Ein Beispiel wäre, wenn man für Privat und Geschäftlich eine klare Trennung machen will. Natürlich könnte man hierfür mehrere Benutzer auf dem Rechner auf Betriebssystemebene einrichten, das erweist sich aber mitunter als nachteilig, weil man eigentlich mit gleichem Desktop arbeiten will.

Mozilla bietet die Möglichkeit, mehrere Profile einzurichten, wenn auch etwas versteckt.

Zuerst startet man unter Start > Ausführen "thunderbird -ProfileManager". Im sich nun öffnenden Profilmanager kann man ein weiteres Profil anlegen und dem schon vorhandenen Profil evtl. einen treffenderen Namen geben. Die Option "Beim Starten nicht nachfragen" lässt man angehakt.

Nun legt man auf den Desktop 2 Thunderbird Programm-Icons ab und geht dort unter Eigenschaften. Hier trägt man hinter thunderbird.exe den Zusatz "-p mein_profilname" ein. Natürlich wird "mein_profilname" mit dem jeweiligen konkreten Profilnamen ersetzt, so dass man nun 2 Icons hat, die aber jeweils mit einem anderen Profil starten. Die Icons benennt man nun noch treffend, damit man weiß, welches Profil zu welchem Icon gehört.

Wird nun darüber Thunderbird gestartet, startet das entsprechende Profil. Das neue Profil muss nun nach dem Start noch etwas gefüttert werden, es braucht noch die Angaben für die Mailadresse und die Grundeinrichtung.

Bedenken sollte man, dass man nie 2 Profile gleichzeitig offen haben kann. Ist also Thunderbird mit Profil 1 gestartet, kann man ihn nicht gleichzeitig mit Profil 2 öffnen. Das wird einfach verhindert.

Das Ergebnis sind 2 völlig getrennte Mailzugänge.

Neben den 2 Icons, die man sich für den Start anlegt, kann man auch im Profilmanager den Haken "Beim Starten nicht nachfragen" herausnehmen. Dann wird bei jedem Start von Thunderbird nachgefragt, mit welchem Profil man starten möchte.

Weblinks:

08.10.2010 :: Ladebalken läuft und läuft

Bei einer Installation lief der Ladebalken unten rechts ständig weiter, obwohl die Mails bereits abgeholt waren. Nach langem Suchen endlich die Lösung. Früher waren mal RSS-Feeds abonniert, die aber inzwischen alle gelöscht waren. Jedoch war unter Extras > Konten unter "News&Blogs" noch ein Häkchen bei "Neue Artikel bei Programmstart abrufen. Als dieser entfernt wurde, war das Problem gelöst. Der Ladebalken erscheint nun wieder nur kurzfristig.

07.07.2008 :: Virtuelle Ordner

Virtuelle Ordner sind eine coole Sache, die einem das Auffinden von Nachrichten erleichtern. Es sind in Ordnerform gespeicherte Suchabfragen, die dynamisch immer wieder aktualisiert werden. Muss man einfach mal ausprobieren, dann versteht man es schnell.

http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Virtuelle_Ordner_einrichten

07.07.2008 :: Suche nach Absender/Von im Ordner Gesendet geht nicht

Ausgangssituation ist die, dass ich bei einem Konto mehrere Identitäten angelegt habe. Ich versende also im gleichen Konto einmal unter xyz@sonstwie.de, ein anderes mal unter abc@sonstwie.de. Wenn ich nun im Ordner Gesendet nur die Mails anzeigen lassen will, die unter abc@sonstwie.de versendet wurden, geht das nicht. Zumindest nicht über den Weg der schnellen Suchfunktion rechts oben (Lupe). Wenn man dort "Absender" wählt und dann abc@sonstwie.de angibt, sucht er stattdessen in "An oder CC". Scheint ein Bug.

Wie es aber doch geht: Zuerst diese Suche nach "Absender" machen, dann wieder unter der Lupe rechts oben im Menü "Als virtuellen Ordner speichern" auswählen. Jetzt erscheint ein Dialogfeld, wo man auch erkennt, dass er "An oder CC" gewählt hat. Dies ändert man in "Von" und gibt dem virtuellen Ordner einen sinnvollen Namen. Dieser Ordner fügt sich nun in der Ordnerstruktur links ein und man hat fortwährend einen Zugriff auf die so gefilterten Infos.

20.04.2008 :: Thunderbird Forum

Gerade gefunden, ein Thunderbird Forum: http://www.thunderbird-forum.de

12.12.2007 :: Weiterleiten einer Nachricht mit Anhängen

Die normale Weiterleitungs-Funktion von Thunderbird hängt die Ursprungsmail als Anhang in die Weiterleitungs-Mail. Leider werden alle Anhänge, die in der Ursprungsmail sind, nicht mit weitergeleitet. Mitunter braucht man aber genau dies.

Es geht jedoch, wenn man die Ursprungsmail eingebettet weiterleitet. Dies geht über das Menü: Nachricht > Weiterleiten als > Eingebunden. Dann wird der Text der Ursprungsmail direkt in die Weiterleitungsmail hineinkopiert und die Anhänge werden korrekt übernommen.

Die lässt sich auch grundsätzlich so fest einstellen: Extras > Einstellungen > Verfassen > Nachrichten weiterleiten: Eingebunden. Wenn dies so eingestellt ist, reicht ein Klick auf das normale "Weiterleiten".

12.12.2007 :: Nachricht erneut versenden

Mitunter kommt es vor, dass man eine Mail, die man irgendwo im Thunderbird rumliegen hat, nochmal versenden will. Vielleicht auch etwas verändert. Manchmal passiert es mir auch, dass ich eine Mail gesendet habe, die später aber nochmal an jemand anderes genauso senden möchte.

Dies geht ganz einfach: Die entsprechende Mail mit der rechten Maustaste anklicken und "Als neu bearbeiten" auswählen. Alternativ geht auch Hauptmenü "Nachricht > Als neu bearbeiten". Nun wird eine neue Mail angelegt, genau mit dem Inhalt der Vorlage. Die Mail wird sozusagen geklont und man kann nun auch bearbeiten.

Jetzt nutze ich schon seit zweieinhalb Jahren Thunderbird und komischerweise ist mir erst jetzt diese Arbeitserleichterung ins Auge gesprungen. Das bestätigt mich in der These:

Man lernt nur das Nötigste und arbeitet dann fortwährend suboptimal. Es lohnt sich immer mal wieder, aktiv nach Vereinfachungen Ausschau zu halten.

06.12.2006 :: Freie Wahl der Spalten

Eine Möglichkeit, die man nur bei genauem Hinschauen entdeckt: Man kann im Fenster der Mailauflistung die Spalten frei definieren, die angezeigt werden sollen. Standardmäßig sind es die Spalten Thema, Anhang, Gelesen/Ungelesen, Absender, Betreff, Junk-Status und Datum. Wenn man oben in der Kopfzeile ganz rechts über dem Scrollbalken schaut, erkennt man ein kleines Icon. Klickt man dort drauf, öffnet sich eine Liste von Spaltenmöglichkeiten, die man aktivieren kann.

Interessant ist z.B., auch den Empfänger der Mail anzuzeigen, wenn man in einem Eingangspostfach Mails an mehrere eigene Mailadressen bekommt. Dann lässt sich das besser auseinanderhalten.

Die Einstellung der Spalten wirkt sich übrigens Global aus, also für alle Konten und alle Ordner.

08.11.2006 :: Probleme mit Word-Anhängen

Ich hatte ein Problem mit Word-Anhängen. Einige Empfänger konnten diese nicht lesen und auch im Thunderbird selbst wurden die merkwürdig mit vielen unlesbaren Zeichen unter die Mail geklemmt, anstatt sie sauber abgetrennt als Anhang zu zeigen.

Im Quelltext der Mail konnte man erkennen, dass der Content-Type für diesen Word-Anhang auf text/richtext stand. Bei einem System, was korrekt funktionierte stand dieser Content-Type auf application/word, so wie es auch in der Registry unter HKEY_CLASSES_ROOT unter .doc eingetragen ist. Darüber bedient sich ja auch Thunderbird. Aber auch auf dem System, was nicht funktionierte, war ein korrekter Eintrag in diesem Registry-Schlüssel.

Die Lösung war, im Profil des Thunderbird-Nutzers die Datei mimeTypes.rdf zu löschen. Dort werden wohl die mimeTypes nochmal zwischengespeichert und hier hatte sich wohl eine falsche Zuordnung eingeschlichen - warum auch immer. Wird sie gelöscht, gibt es beim nächsten Thunderbird-Start eine Neue, die dann auch korrekt ist.

07.11.2006 :: Probleme mit .rtf-Dateien (Anhänge)

Wer Probleme mit rtf-Anhängen bei Thunderbird hat, findet in folgendem Weblink eine Antwort.

Weblinks:

28.09.2006 :: about:config

Viele Konfigurationsmöglichkeiten waren früher nur über das Editieren der user.js möglich. Neuerdings gibt es das about:config, wie beim Firefox, wo man sämtliche Variablen anpassen kann. Man kann es mit dem regedit von Windows vergleichen.

Zu finden ist es Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > Konfiguration bearbeiten.

28.09.2006 :: Konfigurationsfalle bei zusätzlichen Identitäten

Hat man mehrere Mailadressen unter einem Konto laufen, trägt man diese ja unter Konten > Weitere Identitäten ein. Was man hier beachten muss: Diese Identitäten haben wiederum eigene Konfigurationen!

In meinem Fall hab ich verzweifelt versucht, nicht im HTML-Format zu senden. Hierzu habe ich korrekt im Kontor unter "Verfassen & Adressieren" das Häckchen bei "Nachrichten im HTML-Format verfassen" herausgenommen.

Nun wollte ich auf Mails antworten, das Programm bot mir aber immer eine HTML-Nachricht an. Wie kann das sein? Irgendwann fand ich heraus, dass dies nur bei Mails der Fall war, die nicht an die Hauptadresse des Kontos gingen. Dann fand ich heraus, dass jede weitere Identität konfiguriert werden kann. Man muss dort also auch überall über Bearbeiten der Identität das Häckchen für HTML-Format entfernen.

28.09.2006 :: Zitatzeichen anstatt Balken

Thunderbird stellt die Mail nicht ursprünglich dar, sondern ersetzt Zitatzeichen durch Balken. Was für manchen ganz angenehm ist, verwirrt mich eher als "alt eingefahrenen" Computerbenutzer. Ich möchte meine Zitatzeichen haben, daran habe ich mich gewöhnt.

Diese Konfiguration ist nicht direkt über die Oberfläche zu erreichen. Man muss vielmehr in sein Profil-Verzeichnis eine neue Datei anlegen, die user.js heißt. Dort kann man alle möglichen weiteren Konfigurationen ablegen, die vom Standard abweichen. Das ist sozusagen der Ort, wo System-Adminstratoren nach Lust und Laune Einstellungen vornehmen können. Ohne das die normalen Benutzer einem da was verstellen können.

In die user.js muss man für die Zitatzeichen folgende Inhalte einfügen:

 
user_pref("mail.quoted_graphical", false );
user_pref("mail.quoteasblock", false );
user_pref("mailnews.display.disable_format_flowed_support", true );

Damit aber noch nicht genug, zusätzlich braucht es noch die Datei userContent.css. Diese kommt nicht direkt ins Profilverzeichnis, sondern ins Unterverzeichnis chrome, welches normal noch nicht vorhanden ist.

Der Inhalt der chrome/userContent.css lautet:

 
blockquote[type=cite] {
    padding-bottom: 0 !important;
    padding-top: 0 !important;
    padding-left: 0 !important;
    border-left: none !important;
    border-right: none !important;
}

Getestet wurde dies mit Firefox 1.5.0.7.

Weblinks:

07.06.2006 :: Umgang mit dem Junk-Filter

Unerwünschte Mails werden immer häufiger. Sie werden auch als Spam oder Junk bezeichnet. Thunderbird unterstützt einen hier, diesen Junk automatisiert loszuwerden.

Aktivieren und einstellen kann man den Junk Filter unter Extras > Junk-Filter Einstellungen. Unter "Junk-Filter konfigurieren für" stellt man gewöhnlich "Lokale Ordner" ein.

Die Option "Nicht als Junk einstufen, wenn der Absender in diesem Adressbuch steht" ist sinnvoll. Hier sollte das persönliche Adressbuch ausgewählt sein.

Ebenso ist die Standardeinstellung "Eingehende Nachrichten, die als Junk eingestuft werden, verschieben in: Junk Ordner" sinnvoll.

"Manuell als Junk eingestufte Nachrichten" > "In den Ordner Junk verschieben" ist eine sinnvolle Einstellung. Ist dies nicht aktiviert, muss man jede Mail manuell als Junk wegsortieren, was mehr Aufwand ist.

Ganz wichtig, was die Datensicherheit angeht: "Beim Anzeigen von HTML-Nachrichten, die als Junk eingestuft sind, den HTML-Code ignorieren." Damit wird sichergestellt, dass potenziell gefährliche Mails keine Schadcode ausführen können.

Unter dem Reiter "Lernfähiger Filter" muss man natürlich noch den Junk-Filter aktivieren.

Hat man all das gemacht, gilt es nun, jede eingehende E-Mail, die Junk ist, auch als Junk zu markieren. Also E-Mail selektieren und oben in der Symbolleiste auf "Junk" klicken. Damit lernt unser Junkfilter Stück für Stück, was nach Junk aussieht. Ähnliche Mails werden dann zukünftig automatisch in den Junk-Ordner verschoben und belästigen uns nicht mehr.

Doch hier gibt es auch eine Gefahr. Was heißt ähnliche Mails? Manchmal erkennt der Junk Filter eine Mail, obwohl es kein Junk ist. Dann wandern vielleicht sehr wichtige E-Mails ungesehen in den Junk-Ordner.

Von daher gehört es zu den regelmäßigen Pflichten, den Junk Ordner z.B. wöchentlich einmal auf Inhalt zu überprüfen und evtl. "Gute Mails" wieder rauszufischen. Beim rausfischen muss man auch auf die Schaltfläche "Kein Junk" klicken, damit der Filter zukünftig das nicht wieder verkehrt macht. Danach kann man sie dann z.B. in den Posteingang verschieben.

Bei dieser regelmäßigen Überprüfung kann man auch gleichzeitig den Junkordner leeren. Einfach geht das so: In die Mail-Auflistung des Junk Ordners einmal klicken, dann mit strg+A alles markieren und dann Umschalt+Entf drücken, womit die Mails dann komplett gelöscht werden und nicht in den Papierkorb wandern. (Vorsicht mit Umschalt+Entf. Weg ist weg, wiederholen ist nicht mehr möglich! Nur Entf ohne Umschalt-Taste löscht über den Papierkorb, wo man Mails wieder rausfischen kann.)

Vereinfachung: In der Mail-Liste gibt es eine Spalte, mit einem Parkverbot-Symbol als Überschrift. Wenn man eine Mail in dieser Spalte anklickt, wird sie als Junk markiert, genauso, als hätte man den Button Junk in der Symbolleiste gedrückt. Umgedreht geht es auch: Als Junk markierte Mails haben in dieser Spalte einen Papierkorb. Klickt man darauf, wird die Junkmarkierung aufgehoben. Genauso, als hätte man in der Symbolleiste "Kein Junk" geklickt.

Weblinks:

18.01.2006 :: Dialoge zu groß für 800x600

Die Dialoge im Thunderbird sind alle für mindestens 1024x768 Auflösung konstruiert. Das ist wirklich unschön, verhindert es den Einsatz in Umgebungen, wo man auf 800x600er Auflösung angewiesen ist. Dies ist z.B. bei Sehbehinderten der Fall. Auch viele ältere Computer sind noch auf 800x600 Bildpunkte Auflösung eingestellt. Ja, es gibt sogar Anwendungssoftware, die verlangt zwingend nach dieser Auflösung.

Das ist wirklich schade, dass hier nicht auf Barrierefreiheit geachtet wurde.

18.01.2006 :: Sofort-Rechtschreibprüfung abschalten

Rechtschreibprüfung während des Schreibens finde ich nervig. Dauerhaft schaltet man dies unter Extras > Einstellungen > Verfassen > Rechtschreibung ab.

Wer beim Senden eine Prüfung wünscht, kann dies auch hier einstellen.

Beim Verfassen einer Mail findet man die Rechtschreibprüfung im Menü unter Einstellungen.

18.01.2006 :: Kein HTML anzeigen und senden

HTML-Mails sind immer eine Sicherheitslücke, weil damit Schadcode auf den Rechner gelangen kann. Außerdem können HTML-Mails unglaublich nerven, wenn die Absender meinen, mit blinkenden Schriften und Bildern eine besonders tolle Mail verfasst zu haben.

HTML-Anzeige schaltet man über den Menüpunkt Ansicht > Nachrichtentext ab. Einfach dort "Reiner Text" wählen.

Ebenso sollte man selber keine HTML-Mails verschicken. Dies schaltet man über Extras > Konten > Verfassen & Adressieren ab. Dort unter "Nachrichten in HTML verfassen" das Häckchen rausnehmen.

Zusätzlich beim Verfassen einer Mail noch unter Einstellungen > Format > Reintext.

07.01.2006 :: RSS-Feed Konto einrichten

RSS-Feed's gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Hierüber kann man Webseiten auf Veränderungen überwachen oder News von allen möglichen Quellen im Internet einsammeln. Thunderbird kann hierfür als RSS-Reader benutzt werden, in dem dann all die eingesammelten Infos angezeigt werden. Auch diese Homepage hier hat einen RSS-Feed, über den man die Veränderungen beobachten kann (links unter dem Menü).

Wie man unter Thunderbird ein RSS-Feed einrichtet, findet man in dieser Anleitung: RSS-Feed einrichten

01.01.2006 :: Mehrere Identitäten anlegen

Von Identitäten spricht man, wenn man mehrere Mailadressen zu einem Postfach hat. Beim Schreiben einer Mail kann man dann wählen, welche Absenderadresse man verwendet. Unter Thunderbird richtet man mehrere Identitäten wie folgt ein:

  • Extras > Konten... auswählen
  • Auf der linken Seite den entsprechenden Account wählen
  • rechts sollte dann ein Button "Weitere Identitäten" zu finden sein. Dort draufklicken.
  • Jetzt werden alle Identitäten aufglistet, die schon existieren. Auf Hinzufügen klicken, um eine neue Identität anzulegen.
  • Dort Name und E-Mailadresse eingeben, Rest ist meist korrekt eingestellt. Ggf. noch ergänzen bzw. einstellen. OK klicken.
  • Noch zweimal ok klicken, bis alle Fenster wieder zu sind.
  • Nun sollte man bei jeder Mail, die man verschickt, im "Von:"-Feld wählen können, welche Identität der Absender ist.

12.12.2005 :: Speicherorte anpassen

Thunderbird legt all seine Daten unter Dokumente und Einstellungen > Benutzer > Anwendungsdaten > Thunderbird ab. Man kann den Speicherort für jedes Konto und auch für die gemeinsam genutzten "Local Folders" anpassen.

Local Folders anpassen: Extras > Konten > Lokale Ordner: Hier das lokale Verzeichnis auswählen, z.B. d:/var/thunderbird/Local Folders

Kontoablage anpassen: Extras > Konten > Server Einstellungen: Hier das Verzeichnis des Kontos anpassen, z.B. d:/var/thunderbird/meinmail

Wichtig zu wissen, dass das Adressbuch am alten Speicherort verbleibt. Wer weiß, wie man das anpassen kann?

06.12.2005 :: Automatisches Umbrechen beim Antworten

Manche Leute schicken einem mit kaputten Mailprogrammen Mails mit superlangen Zeilen. Beim Antworten bekommt man so eine lange horizontale Scrollbar. Außerdem sollte es auf mehreren Zeilen verteilt vernünftig zitiert werden. Was tun?

Zuerst einmal kann man unter "Bearbeiten" "Neu umbrechen" wählen. Damit sollte alles erledigt sein.

Es geht aber auch automatisch hierzu braucht es die Erweiterung AutoRewrap.

Weblink:

Nachtrag 18.01.2006: Leider funktioniert Rewrap in der aktuellen Version nicht im Thunderbird 1.5. Ein leidiges Thema, wenn Extensions nicht zeitgleich mit der neuen Version fertig werden oder es niemanden gibt, der die noch pflegt...

29.11.2005 :: Datum in Antwortmail

Beim Antworten auf einer Mail, sollte auch das Datum der Ursprungsmail enthalten sein. Dies erreicht man, in dem man in die user.js folgenden Eintrag macht:

 
user_pref("mailnews.reply_header_type", 3);
user_pref("mailnews.reply_header_authorwrote", "%s schrieb");
user_pref("mailnews.reply_header_ondate", "am %s");
user_pref("mailnews.reply_header_separator", " ");
user_pref("mailnews.reply_header_colon", ":"); 

29.11.2005 :: Spezielle Konfigurationen

Thunderbird verfolgt die gleiche Philosophie wie bei Firefox, was die Konfiguration angeht: Mach es einfach, in dem du für den Normalanwender nur das wirklich wichtige zum konfigurieren anbietest.

Wer mehr konfigurieren will, sollte sich in seinem Profiles Verzeichnis eine user.js Datei einrichten, in der man dann genau wie in der prefs.js Datei seine Konfigurationen eintragen kann. Die user.js ist dabei vorrangig und wird auch nicht von Thunderbird verändert. Man sollte seine Erweiterungen nicht in die prefs.js einbbinden, weil die von Thunderbird kontrolliert wird.

Ein paar Ideen, was man so alles in eine user.js eintragen kann, siehe: http://www.thunderbird-mail.de/hilfe/dokumentation/tipps.php

29.11.2005 :: Aufbau des Profiles-Verzeichnisses

Wer wissen will, wo in welcher Datei welche Informationen bei Thunderbird gespeichert werden, kann das hier nachlesen: http://www.thunderbird-mail.de/hilfe/dokumentation/profildateien.php

Defaultmäßig werden diese unter Windows 2000/XP unter Dokumente und Einstellungen > Benutzer > Anwendungsdaten > Thunderbird > Profiles gespeichert.

29.04.2005 :: Einrichtung mehrere Mailkonten

Die Einrichtung birgt einige Fallstricke, gerade was den Postausgangsserver angeht. Nachdem man das erste Konto normal eingerichtet hat, geht man auf Datei -> Neu -> Konto. Dort richtet man das zweite Mailkonto wie gewohnt ein. Hier muss man auch entscheiden, ob eingehende Mails in einen gemeinsamen Posteingang gehen sollen, oder in einen separaten.

Richtet man eine weitere Person ein, z.B. ein Familien-Mitglied, nimmt man einen separaten Posteingang. Hat man dagegen einfach eine zweite eigene Mailadresse, wählt man gemeinsamer Posteingang.

Der gemeinsame Posteingang befindet sich unter Lokale Ordner, der separate Posteingang unter der Ordnerhierarchie des jeweiligen Kontos.

Nach der Einrichtung hat man nun noch das Problem, dass alle Konten versuchen, ihre Mails über den SMTP-Server des zuerst eingerichteten Kontos verschicken wollen. Der Postausgangsserver wird nämlich nicht für jedes Konto separat eingerichtet sondern ist global.

Viele Provider lassen es nun nicht zu, dass man Mails über deren SMTP Server verschickt, wenn die Absenderadresse nicht damit übereinstimmt. In diesem Fall muss man weitere SMTP-Server einrichten.

Hierzu ruft man die Kontoeinstellungen auf, wählt dort das Formular Postausgangs-Server und klickt hier "Weitere SMTP". Jetzt kann man den SMTP-Server für das neu eingerichtete Konto hinzufügen, für Web.de z.B. smtp.web.de und für gmx z.B. mail.gmx.net. Bei Web.de gibt man für den Benutzernamen die Mailadresse vor dem @-Symbol an, z.B. Heinz.Mustermann. Das Passwort dafür wird später beim Versenden abgefragt. Für GMX müsste man dagegen die Benutzernummer eintragen. Bei "Sichere Verbindung" wählt man erstmal "Nie", später könnte man hier nochmal Versuche fahren, ob auch gesichert funktioniert.

Nachdem der 2. SMTP Server eingerichtet ist, wählt man beim zweiten Benutzer den Unterpunkt "Server Einstellungen" aus und klickt dort auf "Erweitert...". Dort dann den Reiter "SMTP" selektieren und den passenden (zuvor angelegten) SMTP-Server auswählen.

Damit sollte nun auch der Versand über das zweite Konto funktionieren.

Weblinks