Intern Technik-Blog

Gardena Schlauchsystem

  • O-Ringe: 11 x 2,62mm; 11x2,5 sollten es auch tun, ebenso 10,77x2,62, bestellen z.B. bei http://lelebeck.de

Rotwerk Bohr-Fräsmaschine EBF-060

  • Motor: HC-150, 230V, 150W, 18.000 UPM, 0,6A
    • zerlegen: Zuerst 2 Kohlebürsten herausnehmen. Hierfür 2 schwarze Plastikschrauben rechts und links rausdrehen. Dann können Kohlebürsten herausgezogen werden. Hintere 2 Muttern lösen und hintere Hülle herunterschieben. Achtung: 3 Scheiben, die hinten auf der Welle sitzen, nicht verlieren. Reihenfolge vom Anker aus gesehen: Große Pappscheibe, Federscheibe, kleine Pappscheibe.
    • herausnehmen: Elektronikkasten öffnen und abklemmen. PE-Öse schmaler zusammenfalten, sonst bekommt man sie nicht durchs Loch. Alle 3 Leitungen durch das Loch ziehen. Keilriemenrad Madenschraube lösen und abziehen. 2 Muttern für Justage Motor lösen. Motor herausziehen. Federn und diverse U-Scheiben nicht verlieren.
    • Kohlebürsten: wechselbar auch ohne Ausbau Motor möglich. 2 seitlich schware Plastikschrauben lösen. Ersatzbürsten am besten 4,5 x 4 x 10(12)mm. Auch 4 x 4 x 10-12 sollte funktionieren. Evtl. Originalfedern auf neue Bürsten setzen, falls das Federmaß nicht stimmt. Die Bürsten sind gängig, z.B. auch für Nähmaschinen. Achtung: Wenn Bürste recht kurz ist, kann es schon zu Kontaktschwierigkeiten wg. fehlender Federspannung kommen. Maschine hat dann Anlaufschwierigkeiten und hat weniger Kraft.
    • Achtung: Wenn alte Kohlebürsten weiter verwendet werden, unbedingt markieren, welche Bürste in welcher Richtung auf welcher Seite drin war. Lässt sich seitlich mit Bleistift beschriften.
    • Motor hat Gleitlager, gelegentlich mal einen Tropfen beiden Seiten.
    • Neujustage Motor: Mein Motor war unpräzise montiert. Die Kohlebürsten hingen ca. 1mm zu weit oben auf dem Anker. Habe die Plastik-Distanzbuchsen von 14,5 auf 13,7 abgedreht und dann oben über die Mutter eine U-Scheibe gelegt, damit das Blechgehäuse höher kommt, damit auch die Löcher für die Kohlebürsten an der richtigen Stelle sitzen.

Durchmesser Radiergummis Stiftradierer

  • Maped Gom: 6,75 x 110 mm
  • Pentel ZE11: 6,8 x 85 mm
  • Rotring Tikky/Papermate Speed Erase QE102: 6,7 mm
  • KOH-I-NOOR 9736: 6,4 x 120 mm
  • Läufer: 3,75 x 100 mm
  • Tombow EH-KUR11: 2,3 mm
  • Staedtler Mars Plastic: 7,3 x 97mm
  • Aristo Geo Eraser: 6,8 x 120mm
  • Lyra-Radierstifthalter: 7,0 mm
  • Q-Connect Radierstift: 6,75

Rufnummernunterdrückung Handy

  • Code #31# vorwählen

Stirnlampe Thrunite TH20

(mit AA-Bestückung)

  • Modus dunkel: 9mA (200h)
  • Modus volle Helligkeit: 400mA (5h)
  • Modus Boost (Doppelclick): 1100mA (1,5h)
  • Helligkeit 1m Abstand, volle Helligkeit (400mA), Lichtzentrum: 90 Lux
  • Helligkeit 1m Abstand, volle Helligkeit (400mA), Pheripherie mittig: 18 Lux
  • Helligkeit 1m Abstand, Modus Boost (1100mA), Lichtzentrum: 220 Lux
  • gegenüber Fenix HL23 ist das Lichzentrum nicht so stark gebündelt, also deutlich größer vom Durchmesser.
  • Bedienung
    • Kurzer Tastendruck: Ein/Aus
    • Helligkeit dimmen: Während Ein die Taste länger drücken. Andere Richtung dimmen: Kurz loslassen und wieder länger drücken.
    • dunkelster Modus: Im ausgeschalteten Zustand lange drücken.
    • hellster Modus: Im ausgeschalteten Zustand Doppelclick
    • SOS-Modus: im ausgeschalteten Zustand Doppelclick und dann nochmal Doppelclick.

Stirnlampe Fenix HL23

(mit AA-Bestückung)

  • Modus dunkel: 30mA (50h)
  • Modus mittel: 400mA (5h)
  • Modus hell: 1500mA (1h)
  • Helligkeit 1m Abstand, Modus mittel (400mA), Lichtzentrum: 220 Lux
  • Helligkeit 1m Abstand, Modus mittel (400mA), Pheripherie: 18 Lux
  • Helligkeit 1m Abstand, Modus hell (1500mA), Lichzentrum: 550 Lux

Funkgeräte TLKR T40/T41

  • Lautstärke: Tasten hoch/runter
  • Tastentöne ausschalten: Taste runter gedrückt halten und einschalten
  • Rogerpiep ausschalten: Taste hoch gedrückt halten und einschalten
  • Kanalwahl:
    • Menütaste drücken
    • mit Taste hoch/runter Kanal auswählen
    • Sprechtaste drücken für Bestätigung
  • Senden wird nach 60s abgeschaltet, kein Dauersenden möglich
  • Rufton senden: Taste Note/Schloss
  • Kanalsuchmodus: So lange Menü drücken, bis das Z-Suchzeichen im Display blinkt, Taste Note/Schloss drücken. Zum Ausschalten Sendetaste drücken.
  • Monitormodus: So lange Menü drücken, bis Walky-Talky Symbol blinkt. Dann Taste Note/Schloss drücken. Ausschalten: Menü drücken.
  • Akkulaufzeit: ca. 16 Stunden

08.02.2015 Fenix HL23

  • AA-Batterie
  • Hell: 150 Lumen, 1,5h
  • Mittel: 50 Lumen, 5h
  • Dunkel: 3 Lumen, 100h
  • AN/AUS: 0,5s gedrückt halten
  • Helligkeit umschalten: Im eingeschalten Zustand kurzer Tastendruck
  • Keine Memoryfunktion

07.02.2015 Bear Grylls LED-Kopflampe

  • AAA-Batterie
  • Stromaufnahme hell: 0,3A -> 2,5h
  • Stromaufnahme mittel: 0,12A -> 6h
  • Keine Memoryfunktion, EinHell -> EinMittel -> Aus

06.07.2013 Garmin Etrex Legend HCx USB-Zugriff

  • Dateizugriff auf internen Speicher.
  • Menü -> Schnittstelle -> USB-Massenspeicher
  • OSM Karte einspielen: gmapsupp.img ins Verzeichnis GARMIN auf Speicherkarte packen. Der Etrex scheint nur mit einer Karte umgehen zu können, alte Karte also überspielen.
  • Kartendownload z.B. http://www.wanderreitkarte.de/garmin_de.php

15.02.2013 Kyocera FS-1010 unter W7

  • es kamen immer wieder Fehlausdrucke, besonders bei größeren Druckaufträgen mit Grafiken. Auf dem Ausdruck stand dann: "PCL XL error, Subsystem: KERNEL, Error: IllegalTag"
  • verwendeter Treiber KX 6.0.2212
  • der Standard KPDL 2.6 Treiber wollte bei Druckaufträgen mit Grafik gar nicht, hier leuchtete dann die orangene LED für Papierzufuhr, ohne das gedruckt wurde
  • Es scheinen irgendwie sporadisch Datenübertragungsfehler aufzutauchen, denn der selbe Druckauftrag funktioniert mal und mal nicht.
  • Umstellung auf PDL PC5e brachte andere Fehler, z.B. fehlerhafte Striche oder Ellipsen, die nicht in den Ausdruck gehören. Auch das spricht für sporadischen Datenmüll.
  • identischer Ersatzdrucker brachte gleiche Fehler. Liegt also nicht am Drucker. Auch USB-Kabel und USB-Port wurde getauscht.
  • Eine Aktivierung bei PDL auf "GDI kompatibler Modus" brachte Erfolg. Vermutlich sind die sporadischen Datenfehler damit auch nicht weg, sie fallen in diesem Modus aber nicht mehr auf, weil hier Vektorbefehle in Bitmap umgewandelt werden. Einzelne fehlerhafte Bits fallen nicht auf. Ist also eher als ein Workaround zu verstehen.

23.07.2009 Bios Dell D610

Taste F2

10.05.2009 Garmin Etrex H Infoseite anzeigen

  • Gerät ist ausgeschaltet
  • Joystick drücken und ON länger gedrückt halten
  • Infoseite erscheint

22.09.2007 Kyocera FS1030 Statusseite drucken

  • Drucker einschalten
  • Auf die grüne C-Taste ca. 5 Sekunden drücken und dann loslassen. Jetzt sollte die normale Statusseite gedruckt werden.
  • Erweiterte Status-Seite: länger als 10 Sekunden die grüne C-Taste drücken und dann loslassen. Jetzt sollte die erweiterte Statusseite gedruckt werden.

19.09.2007 DG834B Standard-Login

User: admin, Password: password

Standard-IP: 192.168.0.1

19.09.2007 DG834B Komplettreset

...10 Sekunden Reset-Taste im eingeschalteten Zustand gedrückt halten, bis Test-LED leuchtet.

03.02.2005 Tierkreiszeichen

...Sternzeichen.........Datum......
Steinbock23.12-20.01
Wassermann21.01-19.02
Fische20.02-20.03
Widder21.03-20.04
Stier21.04-20.05
Zwillinge21.05-21.06
Krebs22.06-22.07
Löwe23.07-23.08
Jungfrau24.08-23.09
Waage24.09-23.10
Skorpion24.10-22.11
Schütze23.11-22.12

03.02.2005 DOT Nummer entschlüsseln Autoreifen

  • die letzte Nummer kodiert KWJJ, also 5100 bedeutet 51KW 2000
  • vor 2000 nur 3stellig KWJ, wenn kleines Dreieck hinter Zahl, dann 1990-1999, ansonsten vor 1990
  • es gibt Reifen, die keine DOT Nummer nach Standard haben, auch aus neuester Produktion

03.02.2005 Handy Trium Net Monitor

  • http://mitglied.lycos.de/gsmplanet/monitor.html
  • Der Net Monitor Teil 1 von Trium wird aktiviert, indem man die * Taste gedrückt hält und dann 4329 eingibt.
  • Der Net Monitor kann nur durch nochmaliger Eingabe des Codes *4329 wieder beendet werden.
  • bis -70dBm liegt sehr guter Empfang vor, bis -85dBm ein noch guter, bei -90dBm - -102dBm gerade noch funktionierend
Seite/ZeileBeschreibung
1.1links: Kanalnummer, rechts Pegel in dBm
1.3rechts: Cell-ID (z.B. C05684)
3.1BSIC in Hex, dBm aktuelle Zelle
3.2BSIC in Hex, dBm 1. Nachbarzelle
3.3BSIC in Hex, dBm 2. Nachbarzelle
3.4BSIC in Hex, dBm 3. Nachbarzelle
44.,5.,6. Nachbarzelle
5.1Sendeleistung (dBm), Empfangsqualität
5.2Empfangspegel (dBm)
5.3Entfernung zur Basis in 550 m Schritten (TADV00 <550m)

20.01.2005 Brennwerte

BrennstoffBrennwert
Stadtgas16-20 MJ/m3
Erdgas37-43 MJ/m3
Holz14-18 MJ/kg
Brikett20 MJ/kg
Steinkohle33 MJ/Kg
Anthrazit32-34 MJ/Kg
Koks28-31 MJ/Kg
Braunkohle16 MJ/Kg
Paraffin45 MJ/Kg
Diesel43 MJ/Kg
Benzin44-50 MJ/Kg
Propan91 MJ/m3 (46MJ/Kg)

siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Heizwert

19.01.2005 Longshine Router IR-3114P

  • Default Login: Admin/0000

29.12.2004 Zeitschaltuhr Aldi Infos

  • Kaufdatum: 11/2004
  • Countdown-Timer (Zz) geht nur bis maximal 2:59
  • Uhr wertet nur Übergänge, nicht Zustand aus. Wenn man sie einstöpselt, ist sie aus, obwohl ein Programm aktiv sein kann. Durch Drücken der Taste Ein/Aus für 2 Sekunden kann man den aktuellen Zustand im Auto-Modus umstellen.
  • RND-Betrieb: 10-30 Minuten an, 20-60 Minuten aus
  • Achtung: Kontakte von Batteriekontaktierung verbiegen schnell und können daneben gesteckt werden. Batteriefach vorsichtig einsetzen.